A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

  1. o.B.
  2. Ödem
  3. Omentum
  4. Orgasmus
  5. Os
  6. Osteoporose
  7. Ostium
  8. Östrogen
  9. Ovar (Ovarien)
  10. Ovarektomie
  11. Ovulation
  12. Ovulum
  13. Ovulationshemmer
  14. Ovum

  1. o.B.
    Ohne Befund. Feststellung nach einer Untersuchung, daß keine erkennbare Erkrankung vorliegt.

  2. Ödem
    Wasseransammlungen im Gewebe. Während der Schwangerschaft können Ödeme entstehen, weil vermehrt Östrogen gebildet wird.

  3. Omentum
    eine Fettschürze im Bauchraum, zwischen Darm und der Bauchdecke (auch Netz genannt)

  4. Orgasmus
    Höhepunkt der sexuellen Erregung

  5. Os
    Knochen,...-bein

  6. Osteoporose
    Knochenschwund. (siehe unter Auswahl -> Osteoporose)

  7. Ostium
    Öffnung, Eingang z.B.Tubenostium oder Ureterostium

  8. Östrogen
    Geschlechtshormon der Frau, wichtig u.a.für den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut

  9. Ovar (Ovarien)
    Die Eierstöcke, in denen die weiblichen Geschlechtshormone gebildet werden, hauptsächlich Östrogen und Gestagen.

  10. Ovarektomie
    Entfernung eines Eierstockes

  11. Ovulation
    Eisprung

  12. Ovulum
    Scheidenzäpfchen, enthält spermienabtötende Substanzen

  13. Ovulationshemmer
    Hormone, die den Eisprung verhindern, dazu gehört auch "die Pille".

  14. Ovum
    Das reife Ei, das nach dem Eisprung (Ovulation) innerhalb von 3 bis 4 Tagen von den Eierstöcken (Ovarien) über die Eileiter (Tuben)zur Gebärmutter (Uterus) gelangt. Bis zu diesem Zeitpunkt besteht noch die Möglichkeit der Befruchtung